Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

Bundestagspetition zu Open Access

with one comment

Seit ein paar Tagen läuft die Bundestagspetition mit dem Thema „Kostenloser Erwerb wissenschaftlicher Publikationen“, dahinter vesteckt sich der Gedanke von Open Access, dem freien Zugang zu wissenschaftlichen Artikeln oder Material im Internet.

Die Petition hat zum Ziel, dass wissenschaftliche Arbeiten und Materialien, die aus Steuermitteln finanziert wurden, auch allen Steuerzahlern kostenfrei zur Verfügung stehen und nicht hauptsächlich kostenpflichtig, wie es derzeit der Fall ist.
Man muss somit also zweimal zahlen, einmal indirekt über Steuern und das zweite Mal entweder selbst oder über die Universität, die nationale Lizenzen zu wissenschaftlichen Arbeiten einkauft.

Ich würde mich freuen, wenn viele meiner Leser die Petition unterstützen würden, da es sich um ein wichtiges Thema handelt und das Leben vieler Studenten und Forscher beeinflusst. Herzlichen Dank für jede einzelne Unterschrift!

Zur Petition:
https://epetitionen.bundestag.de

Written by benniswelt

November 14, 2009 um 16:16

Veröffentlicht in Main

Tagged with , , , , ,

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Open Access hat auch so seine Nachteile. Es stellt neue Kommunikationsformen und Institutionen dar, die ihre eigenen in die technik eingeschriebenen Erfordernisse haben

    -> im vergleich zu gängigen Publikationsformen wird der Zugang massiv erschwert, es werden sehr harte Auswahlprozesse eingezogen – zumindest da wo es praktisch funktioniert (härter als bei nicht O.A.), was den Wissenschaftsbetrieb nachhaltig verändern wird (wohin muss man sehen, muss aber nicht zwangsweise gut sein)

    -> Open Access bevorzugt bestimmte Publikationsformen (Aufsätze) und benachteiligt strukturell andere (dicke bücher per OA funktionieren nicht, empirisch belegt). Das hat massive auswirkungen auf das Wissenschaftssystem. Mag in Naturwíssenschaften nicht so dramatisch sein, aber manche Disziplinen sind eben um Bücher herum organisiert (und das ist auch gut so, denn manche komplexen Gedanken lassen sich nicht auf 20s. abhandeln -> Geistes-, Kultur und Sozialwissenschaften).

    Ich denke über diese Folgen sollte man sich mal gezielt Gedanken machen – so sehr ich OA schätze sehe ich damit auch einige Folgeprobleme aufkommen, die absehbar sind und in der Debatte nicht oder kaum thematisiert werden.

    individualist

    November 19, 2009 at 03:04


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: