Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

Löschen statt Sperren Demo in München

leave a comment »

Heute habe ich mich, leider alleine sei an dieser Stelle mal angemerkt (selbst Informatiker und Physiker finden Internetzensur scheinbar nicht schlimm genug, um ihre faulen Ärsche hoch zu bekommen) nach München auf den Weg gemacht, um an der Demo der Piratenpartei und dem AK Zensur unter dem Titel „Löschen statt sperren“ teilzunehmen.

Kurz nach zwölf bin ich nach einem kurzen Zwischenstopp in der Arnulfstraße, veganer Döner mjam, am Sendlinger Tor angekommen, wo schon ein großer Haufen Leute mit Transparenten, Musik und guter Laune auf mich wartete. Es waren bestimmt schon 200 versammelt, bis zu den Kundgebungen und danach schätz ich die Zahl auf gut 500 und mehr.

Während den Kundgebungen von grünen und gelben Politikern, der Piratenpartei, dem AK Zensur und Missbrauchsopfern hat es leider angefangen stark zu regnen und teilweise auch zu hageln. Das hat aber die Laune der Teilnehmer nicht gesenkt und als der Regen ein wenig nachgelassen hat ging’s dann mit einem großen Polizeiaufgebot auf die Straße, darunter waren mindestens vier Beamte in Zivil, damit die bösen Leute, die sich für den Erhalt der Bürgerrechte einsetzen, auch ja nichts anstellen… Auch waren Beamte mit Videokameras unterwegs, wurden aber vom Veranstalter dann drauf hingewiesen, dass Nahaufnahmen nicht rechtens sind.

Ich wurde dann auch noch raus gezogen, weil auf meinen Flyern (ich hatte schon eine Unmenge von etwa 8 Flyern verteilt) kein Impressum angegeben war, sondern nur ein Link zum AK Zensur. Wusste nicht, dass es so streng zu geht, da bei der letzten Demo auf der ich war sicherlich auch Flyer ohne Impressum ausgeteilt wurden, es aber niemand gestört hat. Naja, jetzt hat die Polizei meine Personalien, mal sehen was passiert. Laut der netten Beamtin nichts, da ich ja kooperativ war und versprochen habe, nicht weiter Flyer zu verteilen…

Die Demo endete vor der bayerischen Staatskanzlei, vor der noch Parolen wie „nur eine Diktatur braucht Zensur“ skandiert wurden. Insgesamt ein recht positiver Tag für den kurzen Vorlauf, aber es hätten ruhig noch mehr Leute zu diesem wichtigen Thema erscheinen können.

P.S. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an den netten jungen Mann mit kleiner Tochter, der mir Platz unter seinem Regenschirm zur Verfügung stellte!

Written by benniswelt

Juni 20, 2009 um 16:09

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: