Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

Tortellini in Champignon-Knoblauch-Sahne-Sauce

with 9 comments

Für dieses leckere leichte Sommergericht braucht ihr auch wieder nicht viel, doch das Ergebnis ist überzeugend!

Zutaten:
vegane Tortellini mit Gemüsefüllung
etwa 6 mittelgroße Champigons
1 Knoblauchzehe
250ml Sojasahne
Sojasauce, Basilikumblätter, Margarine, Sojamehl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Campignons und die Knoblauchzehe klein schneiden und in Margarine erhitzen, anschließend das Sojamehl drüberstreuen, kurz anschwitzen und mit der Sojasahne löschen. Mit Sojasauce, Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.
Tortellini nach Zubereitungsanweisung kochen, anschließend mit Sauce übergießen. Anschließend noch mit kleingeschnittenen Basilikumblättern garnieren. Wohl bekomms 🙂

IMG_0063

Advertisements

Written by benniswelt

Juni 21, 2008 um 12:33

Veröffentlicht in Main

Tagged with

9 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Wird nächstes Wochenende sogleich ausprobiert!
    Ob da ganze Vegan abläuft weiss ich noch nicht.
    Aber ich denke du reißt mir auch keinen Kopf ab wenn meine Freundin für sie und mich vegetarisch kocht. 🙂

    dabear

    Juni 22, 2008 at 18:53

  2. dir nicht 😉

    Benni

    Juni 23, 2008 at 00:12

  3. Etwa meiner Freundin?! O.o *schock*
    Noch gibts nix zu erben!

    BTW: Sojasahne haben wir gefunden.Aber die Suche nach veganischen Tortellini verlief leider erfolglos. Also wird erstmal ausgetestet wie Sojasahne schmeckt.

    BTW²: Wir haben uns beide gefragt was an Weizenmehl nicht vegan ist.

    dabear

    Juni 24, 2008 at 21:16

  4. Wie kommst du auf das Weizenmehl? Hoffe ihr habt ungesüßte Sojasahne genommen und auch keine zum aufschlagen, die schmecken in herzhaften Sachen nicht so gut. Ich nehm entweder die von Provamel oder Alpro, ist ja im Endeffekt die gleiche Firma.

    Also meine Tortellini hab ich im Bioladen gefunden, wie viele andere vegane Sachen gibts die nur da, noch.

    Benni

    Juni 24, 2008 at 22:42

  5. Naja, du schreibst oben in den Zutaten Sojamehl.
    Und da frag ich mich einfach warum da jetzt Sojamehl zu nehmen ist und das normale Weizenmehl nicht mehr taugt.
    Is ja nich so als das man sonst mit Knochenmehl kochen würde.

    dabear

    Juni 27, 2008 at 08:31

  6. Na weil ich diesmal halt Sojamehl genommen hab und die Zutaten immer authentisch angeb, so wie gekocht hab. Das Mehl hat außerdem noch nen Eigengeschmack, aber ich denke jedes andere Mehl tut’s auch.

    Benni

    Juni 27, 2008 at 08:47

  7. Achso. Na dann is ja gut. 🙂
    Wir haben wirklich ernsthaft überlegt was an Weizenmehl nicht vegan sein sollte und sind dann irgendwann bei der Angst vor Mäusen in der Mühle rausgekommen. ^^

    dabear

    Juni 27, 2008 at 18:41

  8. Haha, ich hab mir nichts weiter dabei gedacht und einfach nur das geschrieben was ich genommen hab ^^

    Benni

    Juni 27, 2008 at 19:54

  9. Dies ist genau das Rezept, was ich gesucht habe. Gut beschrieben und somit leichter nachzuahmen. Danke!

    Portraitmaler

    August 29, 2008 at 19:00


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: