Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

Archive for März 2008

Bantam Saatgut kostenlos abzugeben

with 3 comments

Hab von der Ernte 2006 noch etwa 200-300 Maiskörner, und von 2007 etwa 100-200. Da ich in zwei Wochen nach Augsburg ziehe und keinen Mais mehr anbauen kann, würde ich das Saatgut im Raum Friesenried zur Selbstabholung abgeben. Wer es möchte soll sich bitte per Email melden!

Written by benniswelt

März 21, 2008 at 12:24

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,

Monsanto gibt nach

leave a comment »

Viele kennen sicherlich den kanadischen Landwirt, Percy Schmeiser, der 2007 mit dem alternativen Nobelpreis für sein Engagement gegen die Gentechnik und die Machenschaften des Megakonzerns Monsanto ausgezeichnet wurde.

Nun kam erneut ein Fall fast wieder vor Gericht, wenn Monsanto diesmal nicht die Notbremse in Sachen zusätzlicher negativ PR gezogen hätte. Aber ich halte es für wichtig, dass die Welt darüber erfährt:

„2005 waren Schmeisers Felder erneut mit Gen-Raps von Monsanto verunreinigt. Der Landwirt informierte den Konzern, ließ die Gen-Pflanzen entfernen und schickte dem Eigentümer des Gen-Rapses die Rechnung über 660 Dollar.

Monsanto bestätigte, dass es sich um den patentierten Gen-Raps handelte. Die Rechnung wollte das Unternehmen allerdings nur bezahlen, wenn Schmeiser sich im Gegenzug zum Schweigen verpflichtete – lebenslang. Der Fall sollte nicht mehr an die Öffentlichkeit.

Schmeiser lehnte diese „sittenwidrigen Bedingungen“ ab und ging vor Gericht. Am 19. März 2008 sollte die Verhandlung stattfinden. Eine Stunde vor dem Termin gab Monsanto nach. Der Konzern räumt seine Verantwortung für die Verunreinigung ein und bezahlt den Schaden. Bedingungslos.“

Es ist unfassbar was Monsanto da abzieht und wenn man den Film auf Arte letzte Woche gesehen hat, weiß man worum es geht, um die totale Kontrolle des Saatguts auf der ganzen Welt und das geht nur über die Gentechnik und die damit verbundenen Patente. Landwirte, Konsumenten und Bürger vereinigt euch, es darf nicht angehen, dass ein Konzern unsere Lebensmittelproduktion kontrolliert!

An dieser Stelle sei auch an meine Tierprodukt konsumierenden Leser appelliert, kauft gezielt Lebensmittel, die das neue „ohne Gentechnik“ Logo tragen, damit ein Markt für Gentechnikfreies Saatgut entstehen kann!

Quelle:
Greenpeace

Written by benniswelt

März 21, 2008 at 10:42

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,

Kürzlich gelesen

leave a comment »

Jean Ziegler – Imperium der Schande 5 sterne

Wie der Name schon vermuten lässt, beschreibt Jean Ziegler (seines Standes UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung) die aktuellen Auswüchse des Kapitalismus und die Auswirkung der transnationalen Megakonzerne auf die Ärmsten der Welt. Das Buch hat mich schon etwas erschüttert und meine Meinung wieder ein wenig erweitert. Er spricht unter anderem über die Verschuldung der Länder wie Brasilien, Äthopien und wie Firmen wie Nestlé, Kraft und wie sie alle heißen mögen ihren Vorteil draus ziehen. Sehr lesenswert und als Aufruf sich gegen das derzeitige System aufzulehnen zu verstehen!

ISBN-13: 978-3570550199

Stephen Walsh – Plant Based Nutrition and Health 5 sterne

Stephen Walsh hat seinen Doktor am Imperial College of Science, Technology and Medicine in London gemacht und in seinem Buch alle aktuellen Studien und Ergebnisse über vegane Ernährungsweise zusammengetragen und deren Inhalte beschrieben. Er scheut sich auch nicht davor, auf gewisse Dinge aufmerksam zu machen, die, wenn vernachlässigt werden, Schäden hinterlassen können. Insgesamt ein sehr interessantes und lesenswertes Buch, in dem man nicht nur über die Funktionsweise des Körpers aufgeklärt wird, sondern auch lebensnahe Empfehlungen (Verhältnis Omega3 zu Omega6 Fettsäuren, Calcium Kreislauf, etc.) erhält, wie man sich gesund und rein pflanzlich ernähren kann.

ISBN-13: 978-0907337263

Tanja Busse – Die Einkaufsrevolution 4 Sterne

Tanja Busse schreibt in ihrem Buch sehr interessant und gut geschrieben über die Macht des Konsumenten etwas verändern zu können. Sie zeigt dabei viele Punkte wie z.B. Kinderarbeit bei Grabsteinen aus Indien auf, und berichtet über Initiativen und Organisationen die etwas dagegen unternehmen. Ein wenig fehlen mir die Beispiele und Anregungen was man besser machen kann, aber das Buch an sich ist sehr informativ.

ISBN-13: 978-3453600584

Isaac Walter – Einstein 4 Sterne

Dieses Buch beschreibt auf sehr intime und detaillierte Weise, das Leben und die Gedanken von Einstein in seinem kompletten Leben. Nicht nur für Physiker ein gut und interessant zu lesendes Buch.

ISBN-13: 978-0743264730

Angela Grube – vegane Lebensstile 4 Sterne

Das Buch befasst sich mit den Gründen für den Umstieg auf ein veganes Leben. Dabei werden direkt Lebenserfahrungen von ein paar Leuten betrachtet. BEtrachtet wird dabei Ethik, Ökologie und andere Bereiche. Interessant um ein wenig über den Tellerrand zu blicken!

ISBN-13: 978-3898215381

Gill Langley – vegane Ernährung 5 sterne

Ok, zugegeben, das Buch habe ich schon vor langer Zeit gelesen, aber es gibt, wie das Buch von Stephen Walsh, detaillierte Einblicke in die vom Körper benötigten Lebenselemente (Vitamine, Mineralstoffe, etc.) und erläutert den Bedarf zusätzlich mit Studien. Sehr interessant auch für nicht Veganer, die sich mit menschlicher Ernährung näher beschäftigen wollen.

ISBN-13: 978-3926914330

Diesmal gibt es keine Direktlinks zu Amazon, sondern ISBN Nummern. Wenn euch ein Buch interessiert, dann geht doch zur Buchhandlung in eurem Ort und unterstützt die regionalen Einzelhandelsbetriebe!

Written by benniswelt

März 20, 2008 at 19:04

Veröffentlicht in Main

Tagged with

Bundesverfassungsgericht schränkt Vorratsdatenspeicherung ein

leave a comment »

Das Bundesverfassungsgericht hat den Eileintrag gegen die Vorratsdatenspeicherung nun bearbeitet und schränkt den Zugriff auf die gesammelten Daten stark ein. Im Gesetz ist die Rede, dass Ermittler:

auch bei „mittels Telekommunikation begangener Straftaten“ in den Datenbergen schürfen können sollen¹

Karlsruhe ändert diesen Wortlaut nun in:

Sicherheitsbehörden dürfen nur zur Verfolgung schwerer Straftaten [auf die Daten] zugreifen¹

Als Mitkläger freut mich dieses Urteil und ich hoffe, dass in der Hauptverhandlung das komplette Gesetz oder zumindest große Teile davon als verfassungswidrig abgewiesen werden.

Update: An dieser Stelle sei die Studie des Max-Planck-Instituts erwähnenswert:

Unter Berücksichtigung all[er anderen] Umstände ergibt sich, dass die Verfolgung von Straftaten zu gerade einmal 0,002% durch eine Vorratsspeicherung von Verkehrsdaten effektiviert werden könnte. Schon allein durch Zufälle und statistische Einflüsse schwankt die jährliche Zahl der aufgeklärten Straftaten um ein Hundertfaches dieses Betrags²

Quelle:
[1] heise.de
[2] heise.de

Written by benniswelt

März 19, 2008 at 11:54

Ude lehnt ISO-Standardisierung von OOXML ab

leave a comment »

Gerade eben habe ich auf heise.de gelesen, dass Herr Ude einen Brief an den Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Michael Glos geschrieben hat, die ISO-Standardisierung von OOXML abzulehnen. Aus dem Brief lässt sich erkennen, dass Herr Ude offene Standards verstanden hat und diese auch propagiert. Bitte mehr von solchen Politikern!

Quelle:
heise.de

Written by benniswelt

März 14, 2008 at 14:41

Veröffentlicht in Main

Tagged with , , ,

TvTipp: Monsanto/Gentechnik

leave a comment »

Wer heute Abend noch nicht weiß, was man anschauen kann, dem sei die Doku auf Arte über Monsanto ans Herz gelegt, ab 21 Uhr:

Mehr Informationen:
http://tvinfo.de

Danke Karin!

Written by benniswelt

März 11, 2008 at 20:41

Veröffentlicht in Main

Tagged with , ,

Ampelkennzeichnung für Lebensmittelinhaltsstoffe

with 7 comments

In Großbritannien gibt es sie schon: die kundenfreundliche Nährwertkennzeichnung in Form einer Ampel. Die Farben Rot („nur ab und zu essen“), Gelb und Grün („eine gesunde Wahl“) ermöglichen den Verbrauchern beim Einkauf einen schnellen Vergleich der Gehalte an Fett, gesättigten Fettsäuren, Zucker und Salz. Die Pläne von EU-Gesundheitskommissar Markos Kyprianou und Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer sehen stattdessen vor, auf den Verpackungen verwirrende Zahlenangaben ohne Vergleichsmöglichkeiten abzudrucken. Damit stehen sie ganz im Dienste der Lebensmittelindustrie, die so die tatsächlichen Gehalte der Nährstoffe verschleiern will.

foodwatch hat deshalb eine Mitmach-Aktion gestartet und fordert Horst Seehofer, die Europäische Kommission und das Europäische Parlament auf, die Ampelkennzeichnung europaweit verbindlich einzuführen. Denn im Gegensatz zu einer Kennzeichnung mit Zahlen ist die Ampel auf einen Blick verständlich.

http://foodwatch.de/kampagnen__themen/ampelkennzeichnung/mitmach_aktion/index_ger.html

Bitte unterzeichnet den Appell wenn ihr auch dafür seid.

Sinnvoller wäre natürlich eine Volldeklarationspflicht in einer festen Schriftgröße…

Written by benniswelt

März 11, 2008 at 11:49

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,