Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

Nusszopf

leave a comment »

Um meine Defizite im Konditor-Bereich auszugleichen, habe ich mich nun an einen Nusszopf herangewagt, und nachdem die ersten zwei Versuche eher misslungen waren, habe ich ein anderes Rezept ausprobiert, das gleich auf Abhieb ein super Ergebnis lieferte.

Zutaten Teig:
500g Mehl, Typ 405 (gutes Mehl ist wichtig fürs Gelingen!)
50g Vollrohrzucker
1/2 Würfel frische Hefe
255ml lauwarme Sojamilch
80g weiche Margarine
1TL Salz
10g Eiersatz

Zutaten Nussmasse:
150ml Sojamilch
150g Vollrohrzucker
1 Päckchen Bourbonvanillezucker
geriebene Schale einer unbeh. kleinen Zitrone
300 g geriebene Nüsse (Mandeln oder Haselnüsse oder Walnüsse)

zum Bestreichen:
Sojamilch, Salz, Zucker

Zuckerguss:
Saft einer Zitrone
halbe Packung Puderzucker

Zubereitung:
Mehl in eine große Schüssel sieben, anschließend eine kleine Mulde in der Mitte machen. Die Sojamilch erwärmen und die Hefe und den Zucker und den Eiersatz darin auflösen. Anschließend ordentlich quirlen. Jetzt zum Mehl dazugeben und mit der Margarine und dem Salz zu einem Teig verarbeiten. Anschließend zehn Minuten kneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.

Die Zutaten für die Nussfülling gut vermischen, aufkochen und abkühlen lassen.

Den Ofen auf 180-200°C vorheizen.

Den Teig nun nochmal kneten und auf einer mit Mehl bestreuten Unterlage auf Backblechlänge ausrollen. Die Nussmasse gleichmäßig aufbringen und anschließend den Teig längs aufrollen. Die Rolle auf ein mit Backpapier belegten Backblech legen, danach längs bis zur Mitte einschneiden und nun die zwei Stränge flechten, dabei drückt es die Nussfüllung heraus, das ist normal. Das gleiche nochmal von der anderen Seite, fertig. Jetzt noch mit der Sojamilch, Salz, Zucker Lösung ausgiebig bestreichen und ab in den Ofen, wo der Zopf etwa 45Minuten benötigt. Ich hab ihn bei der Hälfte nochmal bepinselt. Bei unserem alten Ofen habe ich es auch für nötig empfunden, einen Topf mit Wasser reinzustellen, damit der Teig nicht austrocknet beim Backen.

Wenn der Zopf dann schön braun ist nach den 45 Minuten holt man ihn aus dem Ofen und bestreicht ihn gleich mit dem Zuckerguss. Abkühlen lassen und genießen!

zopf2

Advertisements

Written by benniswelt

Dezember 19, 2007 um 20:17

Veröffentlicht in Main

Tagged with

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: