Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

ESCADA-Kampagne in München

leave a comment »

Gestern fand in München eine weltweit stattfindende Demo gegen den Pelzhandel bei Escada statt. Fragen nach dem warum werden hier beantwortet, ich will also keine Emails oder Kommentare haben, die nach dem Sinn fragen, ohne den Link gelesen zu haben.

Zur Aktion gekommen bin ich durch eine Mail von der Steffi vom Radixversand. Da ich noch nie bei sowas dabei war und mir die Aktionsziele sinnvoll und wichtig sind, habe ich mir gedacht, es wird endlich Zeit selber mal etwas zu machen, gesagt getan habe ich paar Leute gefragt, ob sie auch mitkommen, ein durchschlagender Erfolg, aber genau weil Tiere noch nicht den nötigen Stellenwert in der heutigen egoistischen Konsumwelt haben, hat mich das eher noch motiviert hinzufahren.

Als ich um halb zwölf in der Theatinerstraße angekommen bin, waren schon ein paar Aktive dort, ich musste aber erst noch eine Bank, eine Toilette und was zum Essen suchen, bevor ich mich dazugesellt habe. Was mich gleich von Anfang an begeistert hat, war der Enthusiasmus den Leute aus allen Schichten (Schüler, Studenten, Arbeiter und Rentner waren dabei), also keine verblendeten Ökoaktivisten, an den Tag legten. Es sind dann auch noch ältere Passantinnen zu uns gestoßen, die ohne zu zögern ihre Hilfe angeboten haben, so etwas freut mich!

Der Tag verlief erfolgreich, wir haben sehr viele Unterschriften sammeln, interessante Gespräche führen und öffentlichkeitswirksame Arbeit machen können. Was ich persönlich gelernt habe und an Erfahrung mitnehme ist ein weiterer Einblick in unsere Gesellschaft. Während viele Leute sich für unser Anliegen interessiert haben, unterschrieben haben und uns motiviert haben, gab es dann auch Leute die sich persönlich angegriffen gefühlt haben, aus welchem Grund auch immer, und versucht haben Fehler an den Leuten der Demo festzustellen, wie z.b. die „Lederschuhe“, die natürlich bei keinem echte waren, aber dass es sowas geben soll wollten sie dann nicht glauben auch wurde von zwei Mädchen im Vorübergehen eingeworfen, dass wir alle doch sowieso Fleisch essen würden, damit gekontert, dass hauptsächlich Veganer dabei sind sind sie ohne zuzuhören einfach weitergelaufen, traurig aber dass man nicht nur auf Zustimmung stoßen würde war bestimmt jedem klar. Erschreckend fand ich auch, dass viele Leute sich nicht einmal 5 Sekunden nehmen um zu unterschreiben wenn sie schon sonst nichts tun. Die nötige Motivation bringen einem aber dann Leute die ihre Unterstützung ausdrücken und einen anlächeln! Danke!

Wichtig ist, dass wir eine Opposition bilden und somit die Verantwortlichen ein wenig unter Druck setzen, was ja auch Ziel der Aktion war und ich denke das ist uns gut gelungen.

Zum Abschluss bin ich mit einer kleinen Gruppe zu einem Dönerladen (MAKAM Naturkost in der Arnulfstraße 5) gegangen der veganen Bio Döner anbietet und ein sehr freundliches Inhaberteam hat, eine wahre Freude dort zu essen, danke!
Wichtig war mir auch neue Kontakte zu netten Menschen zu knüpfen, die ja zahlreich vorhanden waren! Bis zum nächsten Mal!

Advertisements

Written by benniswelt

Oktober 14, 2007 um 09:01

Veröffentlicht in Main

Tagged with , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: