Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

Archive for Oktober 2007

DCRaw 8.78/1.393 Binaries

with one comment

Newer binaries available!

Dave changed the following:

  • 1.393:
    • Support the AVT F-080C, Canon EOS 40D, Canon EOS-1Ds Mark III,
      Canon PowerShot G9, Nikon Coolpix S6, Nikon D3, Nikon D300,
      Panasonic DMC-FZ18, and Sony DSLR-A700.
    • Support the new Canon sRAW CR2 format.
    • Added median filtering after interpolation.
  • 1.392:
    • Use fseeko() and ftello() only when needed.
  • 1.391:
    • Reject TIFF files with unsupported Compression tags.
  • 1.390:
    • When they differ, use DateTimeOriginal instead of DateTime.
  • 1.389:
    • Added color matrix for the Canon PowerShot A640.

Download: (Use 7zip for extracting)
Update: Due to licensing issues I can’t offer the cywin1.dll on my page without providing the sourcecode, sourcecode that I can’t find on the cygwin page, and so you have to download the dll yourself from here:
http://cygwin.com/snapshots/, take any dll, rename it to cygwin1.dll and use it as before.
The remaining two dlls can be found here, if someone thinks there are licensing issues too, please tell me!
cygwin dlls

If you like my binaries please click on the advertisement below this post (0,15€/click), one of the links below or buy at a shop listed under „Sponsoren“. The collected money will be donated to various open source projects.

Update: We’re almost at the next money transfer. This time the donation will got to the GIMP project, so keep on supporting me 🙂
If someone wants to advertise here, contact me and we can arrange the details.

Written by benniswelt

Oktober 30, 2007 at 14:01

Veröffentlicht in Main

Tagged with , ,

Was machen ausgediente Stars wenn ihnen langweilig ist?

leave a comment »

Richtig, sie verklagen wehrlose Mütter, die Videos von ihren Kindern machen und diese online stellen, weil zufällig im Radio gerade Musik lief. Wie kaputt ist die Welt eigentlich? Schwach Prince, sehr schwach!

Written by benniswelt

Oktober 28, 2007 at 12:30

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,

Demo gegen Vorratsdatenspeicherung

leave a comment »

Am 6.11 findet zum Anlass einer Deutschlandweiten Aktion in München eine Demo gegen Vorratsdatenspeicherung statt. Wenn jemand da ist und sich mit mir treffen will, bitte vorher melden, falls jemand von hier mitkommen will, bitte auch melden 🙂

Written by benniswelt

Oktober 24, 2007 at 09:59

Schlaue Tiere?!

leave a comment »

Gerade habe ich durch Zufall auf Eins Festival zwei Dokumentationen über Vögel gesehen.

Im ersten Teil der Doku wurde diese für mich unglaublich faszinierende Fertigkeit der Vögel, sich Werkzeuge aus verfügbarem Material bauen, um an ihre Nahrung zu kommen, näher beleuchtet und begutachtet. Auch vom Menschen erstellte Experimente wurden bravourös gemeistert.

Im zweiten Teil ging es unter anderem um Selbstbewusstsein, also die Fähigkeit sich seiner Existenz bewusst zu sein und sich somit z.B. im Spiegel erkennen zu können. Während es einige Vögel der gleichen Art nicht geschafft haben, gelang es anderen tatsächlich sich zu erkennen und das Spiegelbild mit sich selbst zu verbinden. Eine Affenfrau hat sogar das Bild auf einem Fernseher dazu verwendet um ihren Hintern zu begutachten 🙂

Im Endeffekt haben diese Experimente dazu geführt, dass man die wissenschaftliche Meinung über die Fähigkeit von Vogelgehirnen revidieren und sich Fehler bei der früheren Betrachtung zugestehen musste. Aber all diese neuen Erkenntnisse hindern uns Menschen immer noch nicht daran jeden Tag neue widerliche und qualvolle Tierversuche auszusinnieren und Tiere zu ermorden. Ich weiß, früher hab ich mich damit auch nicht beschäftigt, aber seit meiner Ernährungsumstellung wird mir vieles über die menschliche Perversion viel deutlicher. Wieder einmal möchte ich klarstellen, dass ich nicht sagen will, dass nur die Intelligenz ein Lebewesen schützenswert macht.

Written by benniswelt

Oktober 20, 2007 at 10:42

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,

Worst EU Lobbying Awards 2007

leave a comment »

Und wieder ist es so weit, man kann über die Vergabe der Worst EU Lobbying Awards abstimmen. Es gibt zwei Kategorien, einmal Worst Lobby für die schlechtesten Lobbyisten und dann noch Worst Greenwash für den schlechtesten Etikettenschwindel von Vereinigungen oder Firmen. Die Seite ist auch auf Deutsch verfügbar und enthält zu jedem Kandidaten noch Zusatzinformationen für Leute, die vielleicht nicht alles mitverfolgen konnten.

Hier könnt ihr abstimmen:
http://www.worstlobby.eu/

Written by benniswelt

Oktober 18, 2007 at 20:01

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,

Global Marshall Plan

leave a comment »

Gestern Abend war ich mit Anna bei einer Veranstaltung im Zeughaus in Augsburg. Dort fand eine Podiumsdiskussion zum Global Marshall Plan statt. Anwesend waren der Koordinator der Initiative Frithjof Finkbeiner, der SPD-Stadtrat Dr. Kiefer, der ehem. Geschäftsführer der Spechtenhausener Pumpen GmbH Reinhold Metzner und Bruno Marcon von Attac Augsburg. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Fachforum Eine Welt der Lokalen Agenda 21 Augsburg.

Mit ein paar Vorkenntnissen sind wir beide mit großen Erwartungen angekommen und haben uns auf einen interessanten Abend gefreut. Diese Erwartungen wurden leider völlig enttäuscht, der Gedanke in allen Ehren, aber Herr Finkbeiner ist nicht gerade das, was man einen redegewandten Vortragenden nennen könnte, die Powerpoint Präsentation war unübersichtlich, manche Seiten völlig überladen und auch der Inhalt aus irgendwelchen Bereichen zusammen gebastelt. Gepaart mit schwacher Leistung hat man als Zuhörer schnell das Interesse und v.a. den Glauben an das Projekt verloren.

Die weitere Diskussion verlief ebenso, die geladenen Gäste erzählten viel und irgendwie doch nichts mit Inhalt. Für mich bleibt der Plan eine völlige Utopie und wenn das das beste war, was die Initiative zu bieten hat, dann verstehe ich auch warum nichts voran geht. Unrealistische Forderungen, wie die nach einer „Weltdemokratie“ und dass, wenn die reichsten Leute nur ein Jahr auf ihren Gehalt verzichten würden, viel erreicht wäre. Dass die Demokratie noch nicht mal in Deutschland funktioniert, beweist mir zur Genüge, dass wir von einer Weltdemokratie noch Meilenweit entfernt sind.
Ein weiterer Punkt der kritisiert wurde sind Freihandelszonen und die damit verbundenen Übereinkommen, dass z.B. die Wasserversorgung in die Hand von z.B. US Großkonzernen fällt, was ja richtigereise betrachtet werden muss, aber hier kommt einfach der Korinthenkacker aus mir heraus, denn es wurde Wasser von Coca Cola getrunken, ich weiß das ist pingelig, aber wenn man überzeugt ist, dann sollte sowas nicht passieren.

Es wurden noch mehr unrealistische Pläne und Ideen präsentiert, die zwar nett klingen mögen, aber einfach nicht realisierbar sind. Auf Umweltaspekte wurde gar nicht eingegangen. Diese mussten dann durch das Publikum angesprochen werden. Und was jeder einzelne machen kann, hat mir auch gefehlt, wie die übliche völlige Verdrängung der Ernährung. Denn wenn es keinen Planeten, also keine Lebensfläche, mehr gibt oder die landwirtschaftlichen Flächen durch die Fleischproduktion völlig überlastet und ausgebeutet sind, dann funktioniert nicht nur die Wirtschaft, auf die sich der Plan stützt, nicht mehr, sondern das ganze Leben!

Was ich für mich mitgenommen habe, war eine Aussage von Bruno Marcon über die Privatisierung staatlicher Unternehmen. Er hat für mich den Schritt in meinem Gehirn vollzogen, dass wenn ein Unternehmen erst mal privatisiert ist, das Volk die Möglichkeit mit Bürger- und Volksbegehren Einfluss zu nehmen, verliert. Genau deswegen muss auch die Privatisierung der Bahn verhindert werden!

Ich möchte nicht, dass jemand diesen Beitrag als völlige Schlechtmacherei des Projekts versteht, aber die Ziele und Meilensteine müssen einfach neu evaluiert werden und vor allem anders angepackt werden. Denn dass was passieren muss ist wohl klar.

Written by benniswelt

Oktober 18, 2007 at 19:40

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,

Blumenkohl-Kokos-Curry

leave a comment »

Heute in der Kategorie „Rezepte von Freunden“: Tinas Blumenkohl-Kokos-Curry, das so lecker war, dass ich’s heute der Familie nachgekocht habe.

Zutaten für etwa 4 Personen
1 Tasse Reis (ich hab’s mit Parboiled Reis gemacht)
3 Tassen Wasser
1 Blumenkohlkopf
2 „Hand voll“ Bohnen
Bohnenkraut
Erdnussöl, Olivenöl, Sonnenblumenöl

Sauce:
400ml Kokosmilch
250ml Sojasahne (nicht vergessen ;))

Gewürze:
Curry, Salz, Pfeffer, Cayenne Pfeffer, Muskat, Chiliflocken

Vorbereitung:
1. Blumenkohl von den restlichen Blättern trennen und zu kleinen Röschen kleinschneiden
2. Bohnen in heißem Wasser blanchieren und kurz vor Ende das Bohnenkraut ins heiße Wasser
3. Kokosmilch und Sojasahne in einem Gefäß mischen und mit den Gewürzen abschmecken, gegebenenfalls mit einem Pürierstab vermengen
4. Reis aufsetzen
5. Ölmischung in einem Wok erhitzen

Kochen:
Die blanchierte Bohnen und Blumenkohlröschen in den heißen Wok geben und kurz andünsten, danach die Sauce dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken. Blumenkohl fertig kochen oder vorher blanchieren, ich hab ihn in der Sauce fertiggekocht, war auch lecker. Anschließend mit dem Reis servieren. Fertig! In wie weit dieses Rezept nun mit dem Original übereinstimmt weiß ich nicht, hab mich bemüht es so gut es geht nachzukochen 🙂

Dazu noch ein Salat, das perfekte Mittagessen, außer für meine fleischbedürftige Familie 😉

Written by benniswelt

Oktober 17, 2007 at 16:38

Veröffentlicht in Main

Tagged with

Veganertreffen in München

leave a comment »

Diesen Samstag veranstaltet Steffi vom Radixversand wieder ein Veganertreffen in München, zu dem auch herzlichst alle nicht Veganer eingeladen sind, ich denke es wird wieder Essen gegen einen kleinen Unkostenbeitrag geben. Wer gerne mitkommen will soll sich an mich wenden, um die Adresse zu erfahren. Um ein reges Kommen wird gebeten 🙂

Nächsten Samstag findet eine Halloween Party auch in München statt, die Julia organisiert, Adresse und Infos wie folgt:

Datum: 27. Oktober 2007

Start: 21:00 Uhr – Einlass nur mit Kostüm!

Eintritt: 3 EUR

Ort:

Schützenstr. 9
80002 München
(Nähe Hauptbahnhof, gegenüber von Hertie)

Written by benniswelt

Oktober 17, 2007 at 15:20

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,

ESCADA-Kampagne in München

leave a comment »

Gestern fand in München eine weltweit stattfindende Demo gegen den Pelzhandel bei Escada statt. Fragen nach dem warum werden hier beantwortet, ich will also keine Emails oder Kommentare haben, die nach dem Sinn fragen, ohne den Link gelesen zu haben.

Zur Aktion gekommen bin ich durch eine Mail von der Steffi vom Radixversand. Da ich noch nie bei sowas dabei war und mir die Aktionsziele sinnvoll und wichtig sind, habe ich mir gedacht, es wird endlich Zeit selber mal etwas zu machen, gesagt getan habe ich paar Leute gefragt, ob sie auch mitkommen, ein durchschlagender Erfolg, aber genau weil Tiere noch nicht den nötigen Stellenwert in der heutigen egoistischen Konsumwelt haben, hat mich das eher noch motiviert hinzufahren.

Als ich um halb zwölf in der Theatinerstraße angekommen bin, waren schon ein paar Aktive dort, ich musste aber erst noch eine Bank, eine Toilette und was zum Essen suchen, bevor ich mich dazugesellt habe. Was mich gleich von Anfang an begeistert hat, war der Enthusiasmus den Leute aus allen Schichten (Schüler, Studenten, Arbeiter und Rentner waren dabei), also keine verblendeten Ökoaktivisten, an den Tag legten. Es sind dann auch noch ältere Passantinnen zu uns gestoßen, die ohne zu zögern ihre Hilfe angeboten haben, so etwas freut mich!

Der Tag verlief erfolgreich, wir haben sehr viele Unterschriften sammeln, interessante Gespräche führen und öffentlichkeitswirksame Arbeit machen können. Was ich persönlich gelernt habe und an Erfahrung mitnehme ist ein weiterer Einblick in unsere Gesellschaft. Während viele Leute sich für unser Anliegen interessiert haben, unterschrieben haben und uns motiviert haben, gab es dann auch Leute die sich persönlich angegriffen gefühlt haben, aus welchem Grund auch immer, und versucht haben Fehler an den Leuten der Demo festzustellen, wie z.b. die „Lederschuhe“, die natürlich bei keinem echte waren, aber dass es sowas geben soll wollten sie dann nicht glauben auch wurde von zwei Mädchen im Vorübergehen eingeworfen, dass wir alle doch sowieso Fleisch essen würden, damit gekontert, dass hauptsächlich Veganer dabei sind sind sie ohne zuzuhören einfach weitergelaufen, traurig aber dass man nicht nur auf Zustimmung stoßen würde war bestimmt jedem klar. Erschreckend fand ich auch, dass viele Leute sich nicht einmal 5 Sekunden nehmen um zu unterschreiben wenn sie schon sonst nichts tun. Die nötige Motivation bringen einem aber dann Leute die ihre Unterstützung ausdrücken und einen anlächeln! Danke!

Wichtig ist, dass wir eine Opposition bilden und somit die Verantwortlichen ein wenig unter Druck setzen, was ja auch Ziel der Aktion war und ich denke das ist uns gut gelungen.

Zum Abschluss bin ich mit einer kleinen Gruppe zu einem Dönerladen (MAKAM Naturkost in der Arnulfstraße 5) gegangen der veganen Bio Döner anbietet und ein sehr freundliches Inhaberteam hat, eine wahre Freude dort zu essen, danke!
Wichtig war mir auch neue Kontakte zu netten Menschen zu knüpfen, die ja zahlreich vorhanden waren! Bis zum nächsten Mal!

Written by benniswelt

Oktober 14, 2007 at 09:01

Veröffentlicht in Main

Tagged with , , ,

Leserbrief veröffentlicht

leave a comment »

Mein Leserbrief wurde in der aktuellen Ausgabe leider stark gekürzt gedruckt, aber immerhin etwas 😉

Written by benniswelt

Oktober 11, 2007 at 19:25

Veröffentlicht in Main

Tagged with