Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

Der OOXML Standardisierungsprozess oder wie man Korruption öffentlichkeitstauglich macht

leave a comment »

Seit das OpenDocument Format zum ISO Standard gekürt wurde und es von vielen Ländern bereits ins Auge gefasst wurde für Dokumente der Regierungen und den reibunslosen Austausch dergleichen, drohte das MS Monopol und die größte Geldquelle im Office Bereich zu bröckeln, betreibt MS doch mit seinem DOC Format das gleiche Vendor Lock-In wie es Apple u.a. mit seinen Ipods macht. Die Öffentlichkeit und viel mehr verschiedene Regierungen interessierten sich plötzlich für offene Formate und Abhängigkeiten von Monopolisten. Unter diesem Druck hat MS ein eigenes „offenes“ Format entworfen, nämlich Office Open XML (OOXML) entworfen, das leider viele alte Probleme der MS Formate mit sich bringt. Da sich schon hier die berechtigte Frage stellt warum MS im OpenDocument Gremium sitzt und dann ein eigenes Format rausbringt kann es nur wieder um den eigenen Profit gehen. Und da ist es natürlich nicht verwunderlich, dass das „offene“ OOXML Format teilweise patentierte Spezifikationen enthält und somit eine vollständige Implementation durch z.B. Open Souce Projekten wie Open Office verhindert.
Das alles hält MS nicht davon ab, bei der europäischen Standardisierungsbehörde ECMA ein sogenanntes „fast track“ Verfahren zu beantragen, d.h. das Format könnte in nur 5 Monaten zum Standard werden – wie man 6000 Seiten in nur 5 Monaten intensiv bearbeiten können soll steht auf einem anderen Blatt. Dem Antrag wurde zugestimmt und die Abstimmung erfolgte in den letzten Wochen und jetzt kommen wir zum perversen Punkt der ganzen Geschichte. MS hat sich in nationale Gremien eingekauft, d.h MS Partner haben erst kurz vor der Abstimmung die Mitgliedschaft in den Gremien beantragt, um so die Abstimmungsergebnisse zu verfälschen und das nicht nur in einem Land sondern fast überall. Am Ende hat es dann aber doch nicht gereicht und so wird nächstes Jahr erneut abgestimmt und wenn es keinen Aufschrei in der Öffentlichkeit gibt, wird es wieder genauso ablaufen, hier geht es einfach um zu viel Geld für MS, denn wenn erst mal die Abhängigkeit von MS Office gelöst ist, spricht eigentlich kaum noch was für das MS Betriebssystem.

Quellen:
golem.de
heise.de
futurezone.at

Written by benniswelt

September 16, 2007 um 16:51

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: