Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

Archive for September 2007

Kohlrabi Medaillons mit Kräuterkruste an gedünsteten Zwiebeln auf Feldsalat

leave a comment »

Zutaten für etwa 2-3 Personen:
1 Kohlrabi
1 rote Zwiebel
100g Feldsalat
paar Basilikumblätter
1 Knoblauchzehe
Semmelbrösel
Margarine
Balsamico Essig, Weißweinessig
Olivenöl, Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence, Estragon

Vorbereitung:
1. Kohlrabi schälen und mit der Brotschneidemaschine in 4-5mm dicke Scheiben schneiden.
2. Zwiebel schälen und mit einem Hobel in Ringe schneiden
3. Margarine schaumig rühren und danach mit Semmelbröseln und Kräutern zu einer zähen Masse verarbeiten
3. Olivenöl in einer Pfanne heiß machen

Kochen:
Kohlrabi Medaillons in der heißen Pfanne kurz von beiden Seiten andünsten, Platte ausschalten, Medaillons herausnehmen und evtl. Öl abtupfen, abkühlen lassen. Im verbleibenden warmen Öl die Zwiebelringe leicht andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen und gegen Ende noch die Knoblauchzehe dazupressen.
Leicht abgekühlte Medaillons auf Backpapier legen, die Margarine Semmelbrösel Kräuter Masse gleichmäßig darauf verteilen und das ganze bei Umluft bei 180-200°C knusprig braun überbacken.
Währenddessen den Feldsalat mit Basilikumblättern auf den Tellern anrichten, angedünstete Zwiebeln darüberlegen, evtl. noch würzen und Essig und Öl darübergeben. Medaillons auf den Teller, genießen 🙂

Advertisements

Written by benniswelt

September 28, 2007 at 14:54

Veröffentlicht in Main

Tagged with

WordPress Upgrade

leave a comment »

Due to a wordpress upgrade this page now uses tags instead of categories, you can find the DCRaw binaries here:

http://www.lebsanft.org/blog/?tag=dcraw

Webmasters please update your links!

Written by benniswelt

September 27, 2007 at 09:47

Veröffentlicht in dcraw

Tagged with ,

Bruschetta Herbstabend

leave a comment »

Jeder kennt es, jeder mag es und jetzt kommt noch ein weiteres Rezept von mir dazu. Dafür braucht ihr:

Zutaten für zwei Personen:

(je nach Größe) ein oder ein halbes breiteres Baguette
zwei mittelgroße Zwiebeln
zwei Tomaten
4-5 Knoblauchzehen
frisches Basilikum
Margarine
Olivenöl
Chili Sauce
Oregano, Thymian, Salz, Pfeffer, Cayenne Pfeffer

Zwiebeln schälen und mit einem Hobel Ringe daraus machen. Margarine in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe leicht andünsten, salzen, danach Pfanne von der Platte nehmen.
Baguette in Scheiben schneiden, toasten, danach Knoblauchzehen pressen und auf den getoasteten Scheiben verteilen, salzen und pfeffern, anschließend mit Olivenöl bepinseln.
Angedünstete Zwiebelscheiben auf die Baguettescheiben legen, Tomaten in Scheiben schneiden und auf die Zwieblen legen. Anschließend mit den Gewürzen je nach Geschmack würzen und dann die Baguettes in den Backofen und ein wenig bei Umluft backen.
Jetzt noch frischen Basilikum drüber verteilen und nach Geschmack Chili Sauce darübergeben, fertig.

Written by benniswelt

September 18, 2007 at 19:11

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,

EU Gerichtshof bestätigt Microsoft wettbewerbswidriges Verhalten

leave a comment »

Heute wurde entschieden, dass die Sanktionen der EU Kommission gegen Microsoft zu fast 100% rechtmäßig sind. Die Aussage ist klar, wer in Europa mitspielen will, muss sich an die Regeln halten, das hat der Gerichtshof nun eindrucksvoll bestätigt. Bleibt abzuwarten, ob Microsoft die Strafe akzeptiert und sich nun an die Vorgaben hält oder wie von mir erwartet erneut in Berufung gehen wird, um das Urteil weiter zu verschleppen. Auf jeden Fall eine schwere Schlappe für Microsoft und ein guter Tag für uns Konsumenten.

Quelle:
heise.de

Written by benniswelt

September 17, 2007 at 13:12

Veröffentlicht in Main

Tagged with , ,

Apples iPod Verschlüsselung geknackt

leave a comment »

Nicht lange hat es gedauert, um den neuen Stolperstein zu entfernen. Es sollte aber nicht die Aufgabe der Open Source Gemeinde sein Apples Fehler zu korrigieren, da schließe ich mich Miguel de Icaza an, Apple sollte einfach die Schnittstellen offenlegen, dass jeder auf seinen iPod zugreifen kann, mit der jeweiligen bevorzugten Software. Und wenn sowas passieren sollte, dann nur durch Druck der Konsumenten, was auch beim DRM Schutz des Online Stores funktioniert hat.

Links:
Quellcode

Quellen:
Miguels Blog

Written by benniswelt

September 17, 2007 at 11:27

Veröffentlicht in Main

Tagged with

Der OOXML Standardisierungsprozess oder wie man Korruption öffentlichkeitstauglich macht

leave a comment »

Seit das OpenDocument Format zum ISO Standard gekürt wurde und es von vielen Ländern bereits ins Auge gefasst wurde für Dokumente der Regierungen und den reibunslosen Austausch dergleichen, drohte das MS Monopol und die größte Geldquelle im Office Bereich zu bröckeln, betreibt MS doch mit seinem DOC Format das gleiche Vendor Lock-In wie es Apple u.a. mit seinen Ipods macht. Die Öffentlichkeit und viel mehr verschiedene Regierungen interessierten sich plötzlich für offene Formate und Abhängigkeiten von Monopolisten. Unter diesem Druck hat MS ein eigenes „offenes“ Format entworfen, nämlich Office Open XML (OOXML) entworfen, das leider viele alte Probleme der MS Formate mit sich bringt. Da sich schon hier die berechtigte Frage stellt warum MS im OpenDocument Gremium sitzt und dann ein eigenes Format rausbringt kann es nur wieder um den eigenen Profit gehen. Und da ist es natürlich nicht verwunderlich, dass das „offene“ OOXML Format teilweise patentierte Spezifikationen enthält und somit eine vollständige Implementation durch z.B. Open Souce Projekten wie Open Office verhindert.
Das alles hält MS nicht davon ab, bei der europäischen Standardisierungsbehörde ECMA ein sogenanntes „fast track“ Verfahren zu beantragen, d.h. das Format könnte in nur 5 Monaten zum Standard werden – wie man 6000 Seiten in nur 5 Monaten intensiv bearbeiten können soll steht auf einem anderen Blatt. Dem Antrag wurde zugestimmt und die Abstimmung erfolgte in den letzten Wochen und jetzt kommen wir zum perversen Punkt der ganzen Geschichte. MS hat sich in nationale Gremien eingekauft, d.h MS Partner haben erst kurz vor der Abstimmung die Mitgliedschaft in den Gremien beantragt, um so die Abstimmungsergebnisse zu verfälschen und das nicht nur in einem Land sondern fast überall. Am Ende hat es dann aber doch nicht gereicht und so wird nächstes Jahr erneut abgestimmt und wenn es keinen Aufschrei in der Öffentlichkeit gibt, wird es wieder genauso ablaufen, hier geht es einfach um zu viel Geld für MS, denn wenn erst mal die Abhängigkeit von MS Office gelöst ist, spricht eigentlich kaum noch was für das MS Betriebssystem.

Quellen:
golem.de
heise.de
futurezone.at

Written by benniswelt

September 16, 2007 at 16:51

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,

AMD öffnet ATI GPU Spezifikationen

leave a comment »

Eine Welle der Begeisterung schwappte in den letzten zwei Wochen durch das Internet, als eines der am längsten herbeigesehnten und als unwahrscheinlich oder sogar unmöglich eingestuften Dinge nun Wahrheit geworden ist. AMD öffnet die Spezifikationen der ATI Grafik Chipsätze ohne NDA und unterstützt die Entwicklung freier Treiber für Linux und andere Betriebssysteme. Ein gelungener Schachzug der dadurch notwendig geworden ist, dass viele große PC Hersteller (Dell z.B.) nun auch Linux PCs verkaufen. ATI war hier meistens keine Lösung, da Intel bereits seit längerem offene Treiber für die komplette Plattform (Mainboard, Grafik, WLAN, etc.) anbietet und NVidia zumindest einen sehr gut funktionierenden proprietären Treiber für offene Betriebssysteme im Angebot hat. Auch wird AMD durch den Kauf von ATI in naher Zukunft die Grafikfunktionen in den Prozessor integrieren und gerade in Zeiten des aufstrebenden Linux Desktops und grafiklastigen Erweiterungen wie Compiz ist das die einzige Möglichkeit, um weiter im Spiel gegen Intel zu bleiben. Ich denke es ist nur eine Frage der Zeit bis der Treiber schneller und stabiler läuft als sein Windows Pendant. Für mich bleibt die Hoffnung, dass durch diesen Schritt zusätzlich Linux als Spieleplattform an Fahrt gewinnt und man neue Spiele auf mehreren Plattformen und nicht nur unter Windows spielen kann.

P.S. NVidia sollte das gleiche tun!

Quellen:
osnews.com
heise.de
computerbase.de

Written by benniswelt

September 16, 2007 at 09:37

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,