Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

Unverhältnismäßigkeit des Sony-BMG Rechtstreits

leave a comment »

Wie ich gestern gelesen habe, wird das erste Gerichtsverfahren um den XCP Kopierschutz von Sony wahrscheinlich glimpflich für Sony-BMG ausgehen. Der Schlichtungsvorschlag sieht vor, dass Sony-BMG jedem betroffenen Kunden 7,5$ zahlt und der Kunde ein Album umsonst downloaden darf. Deweiteren „erklärt sich Sony BMG dazu bereit, Deinstallationsprogramme für die Kopiersperren XCP und MediaMax online zu stellen und alle mit XCP geschützten CDs vom Markt zu nehmen. Darüber hinaus verzichtet die Plattenfirma für die nächsten beiden Jahre auf die Herstellung von kopiergesperrten Audio-CDs.“ [1]

Wie das mit den u.a. von Sony-BMG geforderten Unsummen für das bloße Downloaden eines Musiktitels zusammengeht ist für nicht nachvollziehbar, da es sich hier um eine weitaus größere Straftat handelt und ein viel größerer Schaden entstanden ist, als er durch das Downloaden je entstehen könnte. Für mich ist dieser Schlichtungsvorschalg mehr als nur lächerlich und zeigt, dass große Firmen selbt bei so etwas nahezu ungeschoren davonkommen, der kleine ehrliche Bürger aber vor jedem Kinofilm darüber aufgeklärt wird, dass er bis zu fünf Jahre in den Knast muss, wenn er Musik aus dem Netz lädt…

Quelle:
[1] heise.de

Written by benniswelt

Dezember 31, 2005 um 15:33

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: