Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

„Die andere Seite der Windkraft“ oder was alles in Gemeindeblaettern veröffentlicht werden darf

leave a comment »

Nachdem ich gerade unsere Gemeindeblatt durchgeblättert habe, ist mir ein äußerst negativer Artikel zum Thema Windkraft aufgefallen. Das Thema ist derzeit bei uns heiss diskutiert, da ein Bau einer solchen Anlage bevorsteht.

Erstmal sei angemerkt, dass die Radaktion es versäumt hat, eine neutrale Position zu beziehen, indem sie nur einen negativen Artikel veröffentlicht hat, aber das ist bei unserer Gemeinde ja nichts ungewöhnliches, sind wir gegen die Abrechnung der Kanalisation Klagenden doch seit Ewigkeiten der Sündenbock für alles. Wie kann man nur etwas gegen die Gemeinde sagen, die Partei ähh Gemeinde hat immer recht…

Aber zurück zum Thema, zuerst wird ein Artikel aus der Süddeutschen (26.1.2005, wer die Ausgabe zufällig noch hat, möge sich bitte melden!) zitiert, dass die Windenergie absolut unrentabel ist und alle Firmen entweder tiefrote Zahlen schreiben oder schwere Verluste einfahren.

Weiter geht es mit dem Argument, dass Windkraftanlagen unschön zum Ansehen sind und durch ihren Lärm die Leute in mehreren Kilometern Umkreis stören.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ich lieber ein Windkraftwerk ansehe, als ein Kohlekraftwerk oder ein Atomkraftwerk, bei dem ich die schädigenden Sachen nicht sehen kann. Auch der Lärm entzieht sich meiner Erfahrung. Als ich das letzte Mal eine Anlage in der Nähe Jengen angeschaut habe, hat man nur direkt darunter ein leises Surren gehoert, weiter weg gar nichts mehr. Ich weiss nicht, wie es direkt im Luftkegel aussieht, den die Rotoren erzeugen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dadurch irgendjemand belästigt wird.
Desweiteren wird das Argument des Infraschalls gebracht, den man außerhalb des gesetzlich festgelegten Abstand nicht wahrnehmen kann [1]. Ob man der Studie trauen kann, sei dahingestellt, aber bevor etwas nicht hundertprozentig erwiesen ist, verwende ich es doch nicht als Argument, genausowenig wie die Erscheinungen der Lichtblitze und des Schattenwurf, die nur bei einem bestimmten Sonnenstand wahrnehmbar sind. Das diese „Belästigungen“ nur für ein paar Minuten auftreten, stellt sich die Frage, ob man für die Zeit nicht in ein anderes Zimmer geht oder lieber dauernd den Abgasen von anderen Kraftwerken ausgesetzt sein will…

Als zweiter Punkt wird angebracht, dass durch die variierende Stromerzeugung andauernd! Kohlekraftwerke hoch- und herunterfahren müssen um die schwankende Energiezufuhr auszugleichen.

Ich habe das mit unserem Stromnetz ja so verstanden, dass zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedlich viel Strom verbraucht wird (irgendwo ja auch klar, dass man in der Nacht weniger Strom braucht als unter Tags oder an Abenden von Fussballspielen) und nicht immer gleich viel geliefert werden muss, was die Theorie der Windkraftgegener ja andeutet. Die Windkraft dient also als zusätzlicher Stromlieferant und muss nicht von Kohlekraftwerken etc. unterstützt werden.

Auch wird angemerkt, dass Windkraftwerke niemals Atomkraftwerke ersetzen koennen, da Atomkraftwerke immer gleichmässig viel Strom liefern.

Quellen vermisse ich in dem Artikel auch gänzlich. Weil einfach etwas behaupten kann ich auch…

Ich frage mich schon, warum so viele Leute denken, dass alternative Stromquellen gleich zu Beginn besser sein müssen, als zeitlich befristete Energiequellen. Wenn sie das nicht sind, müssen sie sofort entfernt und die Entwicklung vollständig eingestellt werden. Hauptsache der Strom kommt aus der Steckdose. Und solange man sich keine Gedanken über die eigene Zukunft machen muss, „die fossilen Brennstoffe reichen ja bestimmt noch bis ich alt bin und danach ist’s mir auch egal“ und bereit ist, immer mehr für das Benzin zu zahlen, ist die Welt ja in Ordnung.

Bei mir trifft sowas auf blankes Unverständnis!

[1] http://www.m-v.gruene.de/Windkraft_Fragen_un.212.0.html

Written by benniswelt

Juli 20, 2005 um 10:50

Veröffentlicht in Main

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: