Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

OpenRAW Initiative

leave a comment »

ActNow

Wie ein paar von euch bestimmt wissen, kann man mit Kameras Fotos machen😉 Um das Problem zu verdeutlichen stellt euch bitte folgende Situation vor [1]:

Ihr habt eine Kamera, egal ob analog oder digital und macht Fotos von Dingen oder Leuten die euch wichtig sind (deswegen macht man ja auch eigentlich Fotos) und legt die Negative oder die RAW Files irgendwo sicher ab. Nach zwanzig Jahren denkt ihr euch, dass ihr doch noch ein paar schöne Fotos als Negative im Keller liegen habt, aber keins von ihnen auf Fotopapier. Was macht man, man geht in den Keller und lässt sich von den Negativen noch mal Abzüge machen. Wahrscheinlich gibt es schon neues Fotopapier oder neue Belichtungstechniken die nochmal einiges aus den alten Fotos herausholen.

Was aber nun, wenn die Negative nicht mehr ausbelichtet werden können, da es keine Geräte mehr dafür gibt. Die schönen Fotos liegen bei euch als Negative im Keller, ihr könnt aber nichts mehr damit anfangen, schöner Mist.

Genau dieses Dilemma ereignet sich gerade auf dem Markt der Digitalkameras. Jeder Hersteller macht sein eigenes proprietäres Format und veröffentlicht keine weiteren Informationen mehr darüber. Wenn man jetzt seine Fotos mit anderen Programmen nachbearbeiten will, als mit dem Programm, welches der Hersteller mitliefert, dann hat man schon ein Problem. Die anderen Programmen haben keine Informationen wie die Bilddaten gespeichert sind und somit müssen die Entwickler entweder Unmengen an Zeit zum entschlüsseln hineinstecken oder lassen es gleich ganz sein. Das ganze hat den Nachteil, dass wenn die Software vom hersteller nicht mehr unterstützt wird, die Fotos nicht mehr verwendbar sind. Man sollte immer bedenken, dass es sich um die eigenen Fotos handelt und kein Hersteller das Recht dazu hat, mir den Zugriff darauf zu verwehren!

Dem ganzen hat sich die OpenRAW [2] Kampagne angenommen. Das beste was ihr tun könnt, ist einen Brief oder eine Email an den Hersteller eurer Kamera zu schicken, in dem ihr ihn um die Öffnung des jeweiligen RAW Formats bittet. Wenn das genug Leute machen, besteht die Möglichkeit, dass die Hersteller einlenken.

Hier eine Beispiel E-Mail von [1]:

Dear Sirs,

I am writing to add my name to the list of photographers from around the world that are requesting that your company, as well as the other major digital camera makers, adopt a policy of open documentation of RAW formats, past, present and future.

I am also requesting that your company adopt a universal RAW format. The DNG format has been put forward as such a possible standard, but we are willing to accept any truly open standard as the industry may agree upon.

I support the position on this taken by the OpenRAW Working Group (http://www.openRAW.org/).

Please add my voice to those that are against proprietary and encrypted RAW file formats. I urge you to act swiftly to support your customers so as to ensure our continued loyalty to your company’s brands and products.

Sincerely,

(Your name)

Quellen und Links:
[1] The Raw Flaw
[2] OpenRAW
[3] Die bisherige Haltung von Canon.
[4] E-Mail Adressen der Hersteller

Written by benniswelt

Juni 9, 2005 um 10:42

Veröffentlicht in Main

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: