Bennis Welt

Pirat, Physiker, Free Software Nerd

Posts Tagged ‘Fotografie

CHDK für die IXUS 300HS auf dem Autobuild-Server

leave a comment »

Seit einer Weile gibt es einen automatischen Build der aktuellen CHDK SVN Version.

Wer CHDK nicht kennt, kann hier nachlesen worum es sich handelt. Kurz zusammengefasst handelt es sich bei CHDK um eine alternative Firmware für Canon Kompaktkameras, die in den Arbeitsspeicher der Kamera geladen wird und dann den Funktionsumfang der Kameras erweitert. Dazu gehört RAW Unterstützung, eine Skriptsprache mit der man die Kamera automatisieren kann und weitere manuelle Einstellungen.

Written by benniswelt

September 22, 2011 at 09:38

AMaZE Domasaicing Algorithmus bald in RawTherapee [Update]

leave a comment »

Viele von Euch werden die Entwicklung von Demosaicing Algorithmen sicherlich nicht verfolgen, deswegen sei Euch erst mal dieser Link ans Herz gelegt, der die erstaunliche Qualität des neues Algorithmus veranschaulicht. Eine verbesserte und aktuelle Version wird in Kürze in den Staging Clone von RawTherapee integriert werden und ich freue mich schon aufs Testen und werde Euch natürlich Beispiele und Zahlen dazu zukommen lassen.

[Update]: Seit 10 Minuten ist der Code online

Written by benniswelt

Mai 30, 2010 at 10:31

Veröffentlicht in Main

Tagged with , , ,

RawTherapee bekommt OpenMP Unterstützung [Update3]

leave a comment »

Gestern hat Gabor den ersten Teil der OpenMP Unterstützung für RawTherapee in das Mercurial Repository hochgeladen.

Ich habe noch keine Tests gemacht, aber meiner Erfahrung mit OpenMP nach wird es rechenintensive Schritte wie das Demosaicing sicherlich gut beschleunigen. Vielleicht komme ich heute Nachmittag dazu, ein wenig zu testen.

Update: Da der erste Teil der OpenMP Unterstützung noch nicht die Demosaicing Algorithmen betroffen hat, fallen die Verbesserungen eher moderat zwischen 5 und 15% aus, aber schneller ist immer gut, v.a. da OpenMP keine Änderungen am Code erfordert. Hier nun die Zahlen:

10 Bilder, 64bit Ubuntu, Intel Q9550 4×2,83GHz, gcc 4.5

Ohne OMP:
DCB: 239s
HPHD: 108s
EAHD: 211s

Mit OMP:
DCB: 226s
HPHD: 91s
EAHD: 198s

Obwohl die verschiedenen Demosaicing Algorithmen noch nicht angepasst wurden, unterscheiden sich die Beschleunigungen doch deutlich. HPHD profitiert am meisten.

Update2: Der zweite Teil der OpenMP Unterstützung ist nun angekommen. Die Zahlen dazu gibt es heute Nachmittag oder morgen früh.

Update3:

DCB: 221s
HPHD: 80s
EAHD: 198s

Written by benniswelt

Mai 22, 2010 at 11:03

Veröffentlicht in Main

Tagged with , , , , ,

In eigener Sache

with 2 comments

Mein Flickr Pro Account läuft demnächst aus, sollte also irgendjemand hier das Bedürfnis haben, mir etwas Gutes zu tun, dann würde ich mir eine Verlängerung wünschen :)

My Flickr Pro account is going to expire soon, so if someone wants to donate a year, I’d be very happy about that :)

Written by benniswelt

Januar 6, 2010 at 22:08

Veröffentlicht in Main

Tagged with , , , , , ,

RawTherapee wird open source!

with one comment

Vorhin habe ich die freudige Nachricht gelesen, dass RawTherapee, der meiner Meinung nach beste RAW Converter für Linux und Windows, bald unter GPL stehen wird. Danke an Gabor, danke auch an das Entwicklerteam.

Ich hoffe, dass die Entwicklung dadurch einen immensen Schub bekommen wird und die Software zu dem Standard Tool für RAW Bilder wird, was einst Firefox auf dem Browsermarkt geworden ist.

Written by benniswelt

Oktober 20, 2009 at 11:04

Veröffentlicht in Main

Tagged with , , , , ,

My RawTherapee/Enfuse/Gimp workflow

with 5 comments

To show my readers my workflow I decided to blog about it. Today I will show you how this image was created:

IMG_8886

1. Basics
This tutorial assumes you are running a linux system with:

The raw file can be found here and is also CC-BY licensed: Download

2. RawTherapee

So lets open RawTherapee and load the raw file. I usually don’t change much there, it’s more a matter of personal choice. I use to sharpen and resize afterwards so we’ll only change brightness in RawTherapee for later use with enfuse.

With “Auto Levels” set in the Exposure tab under Exposure we’ll get a brightness value of 1.22 which means I underexposed the image, but that’s no problem. Save this version of the image as IMG_8886a.jpg, change brightness to 1.5 save the result as IMG_8886b.jpg and do the same for brightness 2.0 and IMG_8886c.jpg. If you’ve done it correctly it should look like this:

This is all I do in RawTherapee for this image, now let’s move on to enfuse

3. Enfuse

Borrowed from the panotools wiki:

Enfuse is a command-line program used to merge different exposures of the same scene to produce an image that looks very much like a tonemapped image (without the halos) but requires no creation of an HDR image. Therefore it is much simpler to use and allows the creation of very large multiple exposure panoramas

I use it to get more details from darker parts, like in this case to brighten up the eyes naturally as I don’t like the look of HDR images.

Open a terminal and change to the directory where the three created images are in, now run following command:

enfuse -o out.jpg IMG_8886*.jpg

This should output in the terminal:

enfuse: Input image "IMG_8886a.jpg" does not have an alpha channel. Assuming all pixels should contribute to the final image.
enfuse: Input image "IMG_8886b.jpg" does not have an alpha channel. Assuming all pixels should contribute to the final image.
enfuse: Input image "IMG_8886c.jpg" does not have an alpha channel. Assuming all pixels should contribute to the final image.
Loading next image: IMG_8886a.jpg
Loading next image: IMG_8886b.jpg
Loading next image: IMG_8886c.jpg
Using 9 blending levels
Generating Gaussian pyramid: g0 g1 g2 g3 g4 g5 g6 g7 g8
Generating Laplacian pyramid: l0 l1 l2 l3 l4 l5 l6 l7 l8
Generating Gaussian pyramid: g0 g1 g2 g3 g4 g5 g6 g7 g8
Generating Gaussian pyramid: g0 g1 g2 g3 g4 g5 g6 g7 g8
Generating Laplacian pyramid: l0 l1 l2 l3 l4 l5 l6 l7 l8
Generating Gaussian pyramid: g0 g1 g2 g3 g4 g5 g6 g7 g8
Generating Gaussian pyramid: g0 g1 g2 g3 g4 g5 g6 g7 g8
Generating Laplacian pyramid: l0 l1 l2 l3 l4 l5 l6 l7 l8
Generating Gaussian pyramid: g0 g1 g2 g3 g4 g5 g6 g7 g8
Collapsing Laplacian pyramid: l8 l7 l6 l5 l4 l3 l2 l1 l0

You should have a “out.jpg” in the folder where the three images are in which should like this:
out.jpg

Let’s open the image in gimp:

4. Gimp
To give the image the final touch I open the levels dialog via right click on the image → Colors → Levels:
levels

I change the input level’s left value to 25 and the input level’s right value to 240:
levels2

This yields:
IMG_8886.jpg

Now I crop the image using the rule of thirds guide and putting the upper right crossing right into her left eye:
crop.jpg

If you want to resize and sharpen use the unsharp mask, I usually don’t resize so we’re done here. The resulting image varies a bit from the flickr one, due to me creating this one all anew today and using different values in the levels tool probably:
IMG_8886.jpg

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 Germany License

If you like my work, consider flattring me. Thank you :)

Flattr this

Written by benniswelt

Juni 21, 2009 at 11:04

Veröffentlicht in Main

Tagged with , , ,

Dreistheit kennt keine Grenzen

leave a comment »

Flo hat mir heute ein Lokalistenprofil gezeigt, das eins meiner Fotos als Profilbild verwendet. Nachdem mein Model und ich mich bei betreffendem User beschwert haben, wurde das Bild kommentarlos entfernt…

Written by benniswelt

Dezember 28, 2008 at 17:14

Veröffentlicht in Main

Tagged with ,

Foto Website

leave a comment »

Zeitgleich zur Bewerbung beim Canon CPS werde ich mich bemühen endlich eine vernünftige Fotoseite unter fotos.lebsanft.org zum Laufen zu bekommen!
Nach meinem Vordiplom wird das wohl schneller von statten gehen :) Derweil steht euch aber das Fotoalbum weiterhin zur Verfügung.

Written by benniswelt

März 26, 2007 at 19:45

Veröffentlicht in Main

Tagged with

Microsoft plant neues Bildformat

leave a comment »

Ähnlich wie MS es schon bei WMA behauptet hat, soll das neue Bildformat bei halber Größe die gleiche Qualität wie ein entsprechendes Bild haben, das nach dem JPEG Standard komprimiert wurde. Dass das Marketinggeblubber ist sollte jedem klar, denn das “halbe Größe, gleiche Qualität” Argument sehen wir leider viel zu oft. Es bleibt abzuwarten in wie weit diese Behauptungen zutreffen, in wie weit das Format mit DRM eingeschränkt wird/werden kann und wie offen der Standard sein wird. Da es das Format nur für XP und Vista geben wird sind Benutzer älterer Betriebssysteme von vorneherein ausgeschlossen, auch wage ich zu bezweifeln, dass es baldige Unterstützung für Betriebssystem wie Linux oder Mac geben wird. Wenn aber die ganzen Newbies sich nicht darum kümmern, wie sie ihre Bilder mit dem Bildeditor von MS abspeichern, könnte sich das Format evtl. durchsetzen.

Meine Meinung: Wir brauchen kein weiteres proprietäres Bildformat sondern offene Standards wie DNG.

Quellen:
cnet.com

Written by benniswelt

Mai 26, 2006 at 08:31

Veröffentlicht in Main

Tagged with , ,

Fotoausstellung Click Doubleclick

leave a comment »

Es ist zwar schon etwas her als wir die Ausstellung besucht haben aber ich wollte ja was darüber schreiben und hier kommt der versprochene Bericht.

Voller Erwartung und Vorfreude sind Karin und ich am 13. März nach München gefahren um uns die Fotoausstellung “Click Doubleclick” anzusehen. Vorallem auf die Umsetzung der Wandlung Analog- zu Digitalfotografie war ich schon sehr gespannt.
Nach der Zugfahrt und ein wenig herumstromern in München erreichten wir das Haus der Kunst, dessen Eingang sich auf der Rückseite befindet, gut, man kann auch vorne reingehen, aber das ist nicht so offensichtlich.

Brav zahlten wir die 7€ Eintritt und zeigten unsere Eintrittskarten dem Mitarbeiter am Eingang der Ausstellung. Zuerst machte diese einen großen Eindruck auf mich, im nachhinein war sie aber eher klein bis sehr klein für das gezahlte Geld. Desweiteren haben wir Erklärungen zu den Bildern vermisst. Dabei standen immer nur Titel und Künstler, weiter nichts. Im Beiheft fand man dazu auch nichts, sondern nur uninteressante Interviews mit den Fotografen. Der Qualitätsstandard der Bilder ließ sehr zu wünschen übrig und man fragte sich schon wer die Bilder ausgewählt hat. Einen künstlerischen Aspekt vermisste man bei den meisten zusätzlich. Auch wurde nirgends gezeigt wie die Bilder am PC entstanden oder bearbeitet wurden. Das Personal, das in den Räumen saß machte eher einen schlecht gelaunten und unfreundlichen Eindruck, so dass nicht mal die Atmosphäre von den schlechten Bildern ablenken konnte.

Kleiner Ausschnitt aus den Bilder: Selbstportrait: ein Mann beim Scheissen im Wald dem seine braune Wurst grade rauskommt, sehr lecker… oder der nächste Hit: Parklücken, man glaubt es kaum, wow ;)

Im Rückblick muss man doch klipp und klar sagen, dass der Eintrittspreis für das Gebotene total überzogen war und das schönste am Ausflug der Ausflug an sich und meine hübsche Begleitung war :)

Written by benniswelt

Mai 1, 2006 at 14:45

Veröffentlicht in Main

Tagged with

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.